An einem Bastelnachmittag für Familien werden mit einfachen Materialien Rasseln, Klanghölzer und Trommeln hergestellt. Durch den Bastelnachmittag werden die Eltern bzw. Großeltern aktiv in das Projekt eingebunden. In diesem Sinne ist die Aktivität ein idealer Einstieg in die Elternbeteiligung.

Mit den selbstgebastelten Instrumenten, die in der Kindertageseinrichtung verbleiben, steht vor Ort ein großes Basis-Instrumentarium zur Verfügung, das für viele weitere musikalische Aktivitäten verwendet werden kann.

Der Bastelnachmittag kann mit einem Abschlusskonzert mit den neuen Instrumenten abgerundet werden.

Rasseln

Das Grundgerüst der Rassel besteht aus Pappe, beispielsweise in Form von Küchen- oder Toilettenpapierrollen. Die Kinder schneiden zwei größere Kreise aus festem Papier aus und kleben zuerst eine Öffnung der Rolle zu. Erst nachdem die Rassel von der anderen Seite mit Reis, Linsen, Bohnen oder kleinen Steinen gefüllt wurde, kann auch die andere Öffnung zugeklebt werden.

Klanghölzer

Die Kinder suchen vorab Stöcke aus Holz, was zum Beispiel bei einem gemeinsamen Waldspaziergang umgesetzt werden kann. Die Stöcke sollten gegebenenfalls mit einer Säge und Schleifpapier ausgebessert werden.

Trommel

Für die Trommeln benötigt man Papphülsen, die mit Butterbrotpapier (mithilfe von Kleister) bespannt werden. Die Trommeln können anschließend beliebig verziert werden.

 

Hier auch als PDF-Datei abrufbar