Die Idee des Musikzuges, der regelmäßig durch die ganze Einrichtung der Kita „fährt“, ist, die Kinder mit einer musikalischen Aktivität auf die anschließende Musikstunde einzustimmen. Die Musikstunde startet dann in der Regel mit einem Namenslied, mit dem sich alle teilnehmenden Kinder gegenseitig vorstellen.

Das Beispiel eignet sich besonders dafür, um Kinder einer großen Einrichtung einzubeziehen. Die Entscheidung für die Mitfahrt im Musikzug liegt bei den Kindern. Aufgabe der pädagogischen Fachkräfte ist, darauf zu achten, dass mittelfristig tatsächlich alle Kinder die Chance haben, im Zug „mitzufahren“.

Ebenfalls sollte beobachtet werden, dass verschiedene Kinder den Musikzug benutzen. Natürlich ist der Musikzug freiwillig, doch ist die Bereitschaft „mitzufahren“ erfahrungsgemäß hoch. Die Lieder im Musikkreis können auch im Musikzug gesungen werden, so prägen sich der Text und der Rhythmus des Liedes noch besser ein. Insgesamt sollte die Fahrt mit dem Musikzug ca. 10- 15 Minuten dauern.

 

Hier auch als PDF-Datei abrufbar