KITA UND MUSIKSCHULE

Eine neue Form der Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen und Musikschulen in Nordrhein-Westfalen

Das Konzept KITA UND MUSIKSCHULE ermöglicht die Integration der musikalischen Bildung in den Alltag der Kindertageseinrichtung, die aktive Einbeziehung aller Kinder und ihrer Familien und eine nachhaltige gegenseitige Qualifizierung der beteiligten Professionen.

Die praktische Umsetzung des Konzeptes orientiert sich an den fünf unten aufgeführten Modulen, deren konkrete Ausgestaltung sich an der Lebenswelt der Kinder und Familien sowie an den Profilen und Konzepten der Kindertageseinrichtungen ausrichtet.

AUF EINEN BLICK: KITA UND MUSIKSCHULE

  • erreicht alle Kinder einer Kita und bindet die Familie aktiv mit ein
  • integriert die musikalischen Aktivitäten in den Alltag der Kita
  • verbindet die musikalische Bildung mit anderen Bildungsbereichen, wie Sprache, Bewegung und interkulturelle Bildung
  • basiert auf Teambildung und gegenseitiger Qualifizierung der pädagogischen und musikpädagogischen Fachkräfte

MODULE

zur Umsetzung von KITA UND MUSIKSCHULE

Die Aktivitäten zu den Modulen werden Schritt für Schritt gemeinsam entwickelt. Die Ausgestaltung der Module orientiert dabei sich an der Lebenswelt der Kinder und Familien, den Kita- und den Musikschulprofilen und den Interessen, Ressourcen und Kompetenzen aller beteiligten Akteure.

Klicken Sie im unten stehenden Reiter auf die einzelnen Module, um die entsprechenden Inhalte kennenzulernen.

Modul 1: Für alle.

Das Modul eröffnet allen Kindern über das gemeinsame Singen, das Experimentieren mit Klängen und Geräuschen und über bewegungsorientierte musikalische Ausdrucksformen einen Zugang zum aktiven Musizieren. Es macht Musik als selbstverständlichen Bestandteil des Alltags erlebbar und fördert die Entwicklung der „Kita-Kultur“.

Modul 2: Für mehr.

Zielgruppen dieses Moduls sind die Kinder, für die Musik noch mehr ist: Eine Ausdrucksform, die sie besonders interessiert, ein Zugang zu anderen Bildungsbereichen (z. B. Sprache), ein unterstützendes Ritual in der Eingewöhnungsphase oder ein Erfahrungsfeld im Übergang zur Grundschule.

Modul 3: Für Fachkräfte.

Das Modul ermöglicht den beteiligten Professionen mit- und voneinander zu lernen. Es vermittelt den Fachkräften der Kindertageseinrichtungen musikpädagogische Grundlagen und stärkt ihre eigenen musikalischen Potenziale und Interessen. Zugleich bietet es den Fachkräften der Musikschulen Möglichkeiten, ihre elementarpädagogischen Kenntnisse zu vertiefen.

Modul 4: Für Familien.

Ziel dieses Moduls ist es, die Eltern bzw. Großeltern aktiv zu beteiligen und Anregungen für musikalische Betätigungen im Familienalltag zu geben. Im Rahmen dieses Moduls werden die Eltern/Großeltern nicht nur in Bezug auf ihre pädagogischen Rollen/Aufgaben, sondern auch im Hinblick auf ihre eigenen musikalischen Hintergründe und Interessen angesprochen.

Modul 5: Für Teams.

Das Modul fördert die Teambildung zwischen den Fachkräften der Musikschulen und den Fachkräften der Kindertageseinrichtungen. Es ist die Grundlage für ein gutes „Zusammenspiel“ der Akteure vor Ort.

Um das Konzept KITA UND MUSIKSCHULE bei Ihnen umzusetzen, sind die Module 1 und 5 Grundvoraussetzung. Sie bilden gewissermaßen die „Klammer des Konzepts“, die Sie nach Ihren eigenen Bedürfnissen mit weiteren Modulen ergänzen können.

Die einzelnen Schritte zur Umsetzung von KITA UND MUSIKSCHULE sowie ergänzende Unterstützungsangebote dazu finden Sie auf der Seite Umsetzung.

Dokumente zum Download

Werkstattbericht zum Modellprojekt (2012-2013)

Abschlussbericht über die Ergebnisse des Fortsetzungsprojektes (2014-2015)

Publikationen zum Download

Zeitschrift KiTa aktuell NRW, 04.2017, Seite 89-91, www.kita-aktuell.de

Eildienst des Städtetages NRW, 04.2017, Seite 7-8, www.staedtetag-nrw.de