Boomwhaker

Boomwhaker eignen sich besonders um Rhythmik, Harmonie und Melodie zu vermitteln.

Das Instrument kann auf unterschiedliche Art und Weise Töne erzeugen. Zum Beispiel wenn man gegeneinander auf den Boden, in die Hand oder auf andere beliebige Oberflächen schlägt.

Eine Möglichkeit den Kindern die Boomwhaker näher zu bringen ist, erste Worte durch das Rohr zu rufen. Zunächst aber liegen alle Boomwhaker in der Mitte des Raumes. Durch blinzeln werden die Kinder nach und nach aufgefordert sich einen Boomwhaker zu nehmen. Danach können die Kinder ihren Namen durch das Rohr rufen und die verschiedenen Töne miteinander vergleichen. Je länger das Rohr, desto tiefer der Ton. Je kürzer das Rohr, desto höher der Ton.

Eine andere Möglichkeit kann sein, dass die Boomwhaker das Lied „Bruder Jakob“ (auch in anderen Sprachen möglich) begleiten. Zunächst werden alle Boomwhaker, bis auch zwei, vorsichtig zurück in die Mitte gelegt. Zwei Boomwhaker werden von den Kindern der Reihe nach rumgegeben. Die Kinder können sich die Boomwhaker an die Ohren halten, sodass sie einen ganz anderen Klang („wie unter Wasser“) spüren.

 

Hier auch als PDF-Datei abrufbar